Americanische Roulette: Spielregeln, Geschichte, Strategie

Richtlinien - Regeln für das Spielen von AMERIKANISCHE ROULETTE

Zum Mitspielen im AMERIKANISCHEN ROULETTE muss sich jeder Spieler farbige Jetons kaufen, die nur beim Tisch, wo er sie gekauft hat, gültig sind. Die farbigen Jetons haben keinen Wert, deshalb bestimmt der Spieler diesen Wert beim kauf der Jetons, jedoch kann dieser Wert nicht kleiner als der minimale Einsatz am Spieltisch sein. An den Tischen des amerikanischen Roulettes stellt der Spieler seine Jetons selber, jedoch mit der Hilfe des Croupiers, wenn das möglich ist. Der Spieler ist verpflichtet, seine Einsätze zu verfolgen und sich zu vergewissern, dass sie richtig eingesetzt sind. Bevor der Spieler den Spieltisch verlässt, muss er seine farbigen Jetons in die Wertjetons umwechseln. Es ist nicht möglich, die farbigen Jetons an der Kasse oder an anderen Spieltischen zu wechseln.

American Roulette

Nach der Ansage "Nichts geht mehr" (nulla va più) ist es nicht erlaubt, die gesetzten Einsätze zu ändern, oder neue Einsätze ohne die Genehmigung des Leiters des Spieltisches aufzustellen. Für jeden Spieltisch des amerikanischen Roulettes sind der minimale und der maximale Einsatz bestimmt, die aber die Spielhausführung auch während des Spiels verändern kann. Kleinere oder grössere Einsätze als angegeben sind nicht erlaubt. Den angegebenen Maximaleinsatz darf man nicht überbieten, nicht einmal mit der Vereinigung der Einsätze von zwei oder mehreren Spielern. Die Spieler müssen die für das Spiel geltenden Regeln respektieren, ihre Jetons überwachen und den Auszahlungen folgen.

Roulette - Wikipedia 

Blackjack, Keno, Craps, Roulette, Baccarat, Spielautomaten, Videopoker Regeln & Strategien